Termin

Gedenken am Mahnmal Bittermark

Gedenken am Mahnmal Bittermark und Heinrich Czerkus Lauf erinnern auch in diesem Jahr an Karfreitag an die Opfer der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft.

Am Karfreitag, 15. April 2022, findet am Mahnmal in der Dortmunder Bittermark um 15 Uhr die Gedenkfeier für die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft statt.

Im Rombergpark, in der Bittermark und in Hörde ermordeten Gestapo und SS zwischen dem 7. März und dem 12. April 1945 etwa 300 politische Gefangene und Widerstandskämpfer aus sieben Ländern (Deutschland, Polen, Sowjetunion, Jugoslawien, Belgien, Holland und Frankreich) auf heimtückische und bestialische Weise. In diesem Jahr kann jener Männer und Frauen wieder feierlich gedacht werden, die dort so grausam ermordet wurden

Unser Bürgermeister Norbert Schilf wird die Rede zum Gedenken der Opfer halten.

Heinrich Czerkus Lauf 

Erstmals seit 2019 kann auch der traditionelle Heinrich Czerkus Lauf vom Stadion Rote Erde bis zum Mahnmal in der Bittermark wieder stattfinden. Wie in all den Jahren zuvor versteht sich der Lauf als ein starkes Signal für ein friedliches und gewaltfreies Miteinander innerhalb und außerhalb des Stadions. Im Sinne seines Namensgebers richtet er sich entschieden gegen Rechts, gegen Rassismus, Antisemitismus und jegliche Form von Diskriminierung. Alle, die dazu einen Beitrag leisten möchten, sind herzlich eingeladen, mitzulaufen: mit ihren Fahnen, Trikots und Schals, von welchem Verein, Club etc. auch immer. Wer damit ein Problem hat, wird gebeten, dem Lauf fern zu bleiben.
Startzeit:
Wanderer um 13.00 Uhr
Walker: 13.30 Uhr
Jogger/ Radler 14.00 Uhr

Foto: © Stadt Dortmund