Termin

Fraktion vor Ort: "Respekt und Gute Arbeit" Für einen sozialen Neustart in der Altenpflege!

NRW braucht eine Offensive für "Respekt und gute Arbeit" im Gesundheits- und Pflegebereich: Gegen den Personalmangel, für bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten im Gesundheits- und Pflegewesen.

Respekt und gute Arbeit: »Für einen sozialen Neustart in der Altenpflege«

 

Die Lage in der Pflege ist dramatisch: Überlastetes Personal, vernachlässigte pflegende Angehörige, kein gut und flächendeckend ausgebautes ambulantes Pflegeangebot in NRW, ein akuter Fachkräftemangel. Die Leistungen der Beschäftigten in nordrhein-westfälischen Pflegeheimen sind überragend. Ihre Arbeitsbedingungen sind - nicht überall, aber viel zu oft - schlecht. Überarbeitete Pflegekräfte und auch das nicht-medizinische Personal sorgen dafür, dass das System auch während der Pandemie nicht zusammenbricht. Aber dieses System stößt an seine Grenzen. Es funktioniert. Es funktioniert aber nur auf Kosten der Beschäftigten.

Wir meinen: NRW braucht eine Offensive für "Respekt und gute Arbeit" im Gesundheits- und Pflegebereich: Gegen den Personalmangel, für bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten im Gesundheits- und Pflegewesen. Die  Dortmunder Landtagsabgeordneten Anja Butschkau, Nadja Lüders, Volkan Baran und Armin Jahl laden daher recht herzlich zur Hybrid-Veranstaltung "Fraktion vor Ort - Respekt und gute Arbeit: Für einen sozialen Neustart in der Altenpflege" ein.

Wann? Montag, 21. März 2022 | 18.00 Uhr (Einlass)
Wo? 
Präsenz: Kongresszentrum Dortmund | Strobelallee 45 | 44139 Dortmund
Digital: Teilnahme über Zoom über diesen Link möglich http://www.machen-wir.de/pflegedo

Programmablauf:

18.00 Uhr - Einlass

Bei einer kleinen Erfrischung besteht die Gelegenheit zum persönlichen Austausch.

18.30 Uhr - Begrüßung und Einführung in die Gesprächsrunde

Anja Butschkau MdL . SPD-Fraktion im Landtag NRW

Gesprächsteilnehmer*innen:

Katharina Wesenick . Landesfachbereichsleiterin Gesundheit, Soziale Dienste, Ver.di NRW

Katja Jung . Altenpflegefachkraft

Hans van Dormalen . ehem. Leiter zweier Seniorenzentren der AWO WW

Josef Neumann MdL . gesundheitspolitischer Sprecher SPD-Fraktion im Landtag NRW

Michaela Evans . Direktorin des Instituts Arbeit und Technik

Moderation: Anja Butschkau MdL und Nadja Lüders MdL

Offene Diskussion

20.00 Uhr - Zusammenfassung und Ausblick

Anja Butschkau MdL

ENDE DER VERANSTALTUNG