News

Poschmann: „Wir brauchen mehr Frauen im Bundestag“ Dortmunder Abgeordnete fordert Paritätsgesetz

„Der Frauenanteil im Deutschen Bundestag ist 2019 mit etwa 30 Prozent so niedrig wie seit knapp 20 Jahren nicht mehr“, erklärt die Dortmunder Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März. Die SPD-Politikerin fordert ein Ende dieses Zustandes: „Wir brauchen verbindliche gesetzliche Vorgaben für eine paritätische Besetzung des Bundestags!“

Aktuell haben SPD, Linke und Grüne mit 42, 54 bzw. 58 Prozent den höchsten Frauenanteil im deutschen Parlament. „Mit einem Paritätsgesetz wollen wir erreichen, dass alle Fraktionen für eine angemessene Repräsentation von Frauen sorgen und damit einen wichtigen Beitrag für die Gleichstellung leisten.“ Die anstehende Wahlrechtsreform sei der richtige Zeitpunkt, um das Thema anzugehen.
In Frankreich gibt es bereits seit 1999 eine gesetzliche Regelung. „In Deutschland hat Brandenburg nun den ersten Schritt gemacht und im Januar ein Paritätsgesetz verabschiedet“, so Poschmann. Die SPD begreife die Entscheidung des Landtags in Potsdam als Signal für die Bundesebene. „Ich hoffe, dass die Frauen im Bundestag bei der Parität über Parteigrenzen hinweg zusammenarbeiten.“